SCHULBUS


Merkblatt Schülertransporte


Abfahrtszeiten

Die Zeiten, welche auf dem Busfahrplan aufgeführt sind, verstehen sich als Abfahrtszeiten. Die Kinder sollten ein paar Minuten früher vor Ort sein, damit zum Einsteigen genügend Zeit vorhanden ist, um pünktlich abfahren zu können. Die Busfahrerinnen und Busfahrer warten die fahrplanmässigen Abfahrtszeiten an der Starthaltestelle und bei allen Schulhäusern ab.


Absenzen

Kann ein Kind die Schule nicht besuchen, vergessen Sie nicht, auch die Busfahrerin oder den –fahrer zu informieren(per Telefon). Die Fahrerinnen und Fahrer können das Telefon jedoch nicht mehr entgegennehmen, sobald sie unterwegs sind.


Umgang mit fehlenden Kindern

Ist ein Kind gemäss Busfahrplan nicht an der Bushaltestelle, ohne dass eine Abmeldung vorliegt, fährt der Bus trotzdem gemäss Fahrplan weiter und unternimmt nichts, bis die Tour fertiggefahren ist. Im Anschluss melden die Fahrenden die Absenz im Schulsekretariat. Von dort wird dann geklärt, weshalb das Kind nicht wie erwartet vor Ort war.

DIE  BUSFAHRER und BUSFAHRERINNEN

  • Blum Doris
  • Grütter Nicole
  • Blum Beat
  • Staub Bruno
  • Staub Annerös
  • Burgunder Stephan (Aushilfe)

Verhaltensregeln für Passagiere


Haltestelle

Die Kinder warten ruhig und aufmerksam.
Sie verhalten sich freundlich und rücksichtsvoll allen gegenüber.

Ein- und Aussteigen

Die Kinder zeigen sich den anderen gegenüber rücksichtsvoll und zuvorkommend.
Die Kinder verhalten sich den Fahrerinnen/den Fahrern gegenüber freundlich und respektvoll – sie begrüssen, sich von ihnen verabschieden und sich ab und zu auch mal bei ihnen bedanken ist eine Selbstverständlichkeit.
Die Kinder befolgen die Anweisungen der Fahrerinnen/Fahrer ohne Widerrede.
Die Kinder gurten sich ohne Widerrede an oder lassen sich angurten.

Während der Fahrt

Die Kinder sitzen still, verhalten sich ruhig und provozieren weder die Fahrerinnen/Fahrer noch die Mit-Passagiere, damit sich die Fahrerinnen/Fahrer auf das Fahren und den Strassenverkehr konzentrieren können.
Nur so kann eine sichere Fahrt gewährleistet werden.
Die Fahrerinnen/Fahrer geben der Schulleitung regelmässig Rückmeldung über das Verhalten ihrer Passagiere.

Konsequenzen beim Nichteinhalten der Regeln:

1. Verwarnung und Telefon an die Eltern.
2. Verwarnung schriftlich mit Androhung des Ausschlusses
3. Bei weiterem Fehlverhalten wird das Kind vom Schulbusbetrieb der Schule Aare-Oenz ausgeschlossen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.